Zahl der Wohnungseinbrüche in Deutschland offenbar stark gestiegen

Im vergangenen Jahr soll es in Deutschland 167.136 Wohnungseinbruchdiebstähle gegeben haben. Das berichtet die "Welt" und beruft sich auf die Polizeiliche Kriminalstatistik für das Jahr 2015, die der Zeitung offenbar vorab vorliegt. Schon für 2014 hatte die Polizei einen Höchststand bei Wohnungseinbrüchen gemeldet, nun ist dieser Wert offenbar erneut um 9,9 Prozent gestiegen.

Überdurchschnittlich stark sei die Zahl der Wohnungseinbrüche in Hamburg (plus 20,2 Prozent), Nordrhein-Westfalen (plus 18,1 Prozent) und Niedersachsen (plus 13,1 Prozent) gestiegen. Die Polizei mache vor allem organisierte Banden aus Osteuropa für die rapide Zunahme der Einbruchdelikte verantwortlich.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière will die Polizeiliche Kriminalstatistik voraussichtlich im Mai in Berlin offiziell vorstellen.

Ein wirksamer Schutz gegen Wohnungseinbrüche ist eine mechanische Sicherung, wie sie PaXsecura seit vielen Jahren bietet. Den Erfolg solcher Vorkehrungen belegt auch die so genannte Kölner Studie der Kriminalpolizei.  PaX bietet Fenster und Türen bis Widerstandsklasse 3 (RC3) an.

Zum Bericht der Welt.

Quelle: Zahl der Wohnungseinbrüche in Deutschland offenbar stark gestiegen